eve&rave Münster e.V.
eve&rave Münster e.V.

Synthetische Drogen

 

In dieser Rubrik sind in erster Linie illegale Substanzen aufgeführt, die vollsynthe- tisch hergestellt werden. Einige dieser Substanzen fanden früher auch als Medika- mente Verwendung (z.B. GHB) – einige werden sogar heute noch verwendet (z.B. Ketamin).

Viele synthetische Drogen sind "Abfallprodukte" der pharmakologischen Forschung, was bedeutet, daß diese Substanzen zwar oftmals eine Wirkung zeigten, diese aber nicht der erwünschten Wirkung entsprach oder die Nebenwirkungen so groß waren, daß die Weiterentwicklung zu einem Medikament eingestellt wurde. Einige dieser "Abfallprodukte" erlangen seit einigen Jahren als legale Drogen unter den Oberbe-griffen Legal Highs, Research Chemicals (RCs), Badesalze, Kräuter- und Räucher-mischungen (synthetische Cannabinoide) Bekanntheit, da sie (noch) nicht unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) oder Arzneimittelgesetz (AMG) fallen und somit quasi – obwohl teilweise sehr gefährlich – frei verkäuflich sind. Diese Substanzen sind in der Rubrik "Neue psychoaktive Substanzen (NPS)" separat aufgeführt. Man beachte jedoch, daß mittlerweile bereits einige dieser Substanzen unter das BtMG fallen und zukünftig mit Sicherheit noch weitere darunter fallen werden.

 

Haftungsausschluß:
Eve-rave.org möchte über die gängigsten und bekanntesten (Party-)Drogen aufklären und die damit verbundenen Risiken und Folgen aufzeigen, sowie Tips im Falle von Notsituationen geben. Der Inhalt dieser Seiten soll nicht zum Konsum von Drogen anleiten oder anregen!

Wenngleich die Informationen dieser Seiten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, so können Fehler jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eve&rave Münster e.V. übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen.

 

Unsere Facebook-Seite

Musikalischer Tip

Zur Hintergrundberieselung den Player starten und die Homepage in einem zweiten Tab nochmals öffnen.