eve&rave Münster e.V.
eve&rave Münster e.V.

MXE

 

Chemische Bezeichnung (IUPAC):

2-(Ethylamino)-2-(3-methoxyphenyl)cyclohexanon

 

Andere Bezeichnungen:

Methoxetamin (MXE), Methoxetaminhydrochlorid (Salz), 3-MeO-2-Oxo-PCE, 2-(3-Methoxyphenyl)-2-(ethylamino)cyclohexanon, (...)

 

Handelsnamen:

(keine)

 

Szenetypische Bezeichnungen:

Mexxy, Roflcoptr, (...)

 

Methoxetamin (MXE) zählt zur Stoffgruppe der Arylcyclohexyl- amine (wie z.B. auch Ketamin und PCP). MXE ist eine chirales Molekül. Bei der Synthese entsteht in der Regel ein Gemisch aus zwei spiegelbildlichen Molekülen (Enantiomeren) im Ver- hältnis 1:1 (Racemat), die sich in ihrer physiologischen Wirkung unterscheiden können (man denke beispielsweise an den Con- tergan-Skandal mit dem Wirkstoff Thalidomid).

MXE wirkt – ähnlich wie Ketamin oder PCP (aber auch DXM und Lachgas) – als Dissoziativum. Im Vergleich zu Ketamin ist MXE jedoch potenter, die Wirkdauer länger, die schmerzstillen- de Wirkung stärker aber die dissoziative Wirkung schwächer. Es wird angenommen, daß die Wirkung von MXE darauf beruht, daß es als Antagonist an NMDA-Rezepto- ren wirkt und ein und Serotonin-Wiederaufnahmehemmer ist.

MXE tauchte erstmals im September 2010 auf dem Markt auf. Laut der EMCDDA wurden im Juli 2011 bereits 58 Webseiten festgestellt, auf denen MXE zu einem Preis von ca. 15 – 20 Euro pro Gramm angeboten wurde.

 

MXE unterliegt seit dem 17.07.2013 dem BtMG (Anlage I: Nicht verkehrsfähige Be- täubungsmittel). Herstellung, Einfuhr, Erwerb, Besitz und Weitergabe/Handel sind strafbar!

 

Merkmale:

- MXE ist meist als weißes Pulver (Methoxetaminhydrochlorid), aber auch als Flüs-

  sigkeit auf dem Schwarzmarkt erhältlich.

 

 

Gebrauch:

- MXE wird meist geschnupft. Es kann auch intramuskulär (i.m.) injiziert werden.

  Davon ist jedoch grundsätzlich abzuraten (u.a. weil es sich so gut wie nie um ein-

  en Reinstoff handelt)!

 

 

Wirkung:

- Die Wirkung setzt bei nasalem Konsum nach ca. 15 Minuten ein und hält ca. 3 – 8

  Stunden an.

- Der Herzschlag, Blutdruck und die Körpertemperatur erhöhen sich und es kann zu

  Schweißausbrüchen kommen. Außerdem sind Schwindel, motorische Störungen,

  Verwirrtheitszustände, dissoziatives Erleben und kurzfristiger Gedächtnisverlust

  möglich.

- Konsumenten berichten von auditiven und visuellen Halluzinationen (z.B. Tunnel-

  visionen), Schmerzunempfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte, bruchstückhafter

  Wahrnehmung der Realität, Verlust des Zeitgefühls, Störungen in der Koordination

  von Bewegungen und Artikulationsproblemen.

- Je nach konsumierter Menge kann die Wirkung recht unterschiedlich sein (Men-

  genangaben hier für den nasalen Konsum):

  - Bei ca. 15 – 30 mg ist ein leichter Rausch wahrscheinlich. Die Wirkung ähnelt je-

    ner von MDMA (euphorisierend und empathogen).
  - Bei ca. 30 – 70 mg ist ein mittlerer Rausch wahrscheinlich. Hier tritt eine beruhi-

    gende Wirkung ein, die mit Halluzinationen und traumähnlichen Zuständen ein-

    hergehen kann.
  - Bei ca. 70 – 150 mg ist ein starker Rausch wahrscheinlich. Es können (albtraum-

    artige) Halluzinationen, Ich-Auflösung, Nahtod-Erlebnisse und heftige Träume

    auftreten.

 

 

Gefahren:

- MXE ist nur wenig erforscht. Über Kurzzeit- und Langzeitrisiken bei häufigem und/

  oder hoch dosiertem Konsum oder mögliche Wechselwirkungen mit anderen Sub-

  stanzen ist nur wenig bekannt:

  - Überdosisinduzierte, mehrtägige Krankenhausaufenthalte von MXE-Konsumen-

    ten sind dokumentiert.

- Die Koordinationsstörungen im Bewegungsapparat bergen das Risiko von unkon-

  trollierten Stürzen.

- Die mangelnde Sensibilität gegenüber Hitze und Kälte kann zu Erfrierungen bzw.

  Verbrennungen führen (z.B beim Konsum von heißen Getränken).

- Das Führen eines Fahrzeugs unter dem Einfluß von MXE ist gefährlich und wird

  mit dem Entzug der Fahrerlaubnis bestraft.

 

 

Safer Use:

Da über die Risiken des MXE-Konsums nur wenig bekannt ist, sollten neben den hier aufgeführten Safer-Use-Hinweisen auch die allgemeinen Informationen zum Gebrauch von Drogen und die allgemeinen Hinweise speziell zu "Neue psychoak- tive Substanzen" beachtet werden.

- Da es sich bei MXE um eine halluzinogen wirkende Substanz handelt, sollte der

  Konsum (besonders in hoher Dosierung) stets gut vorbereitet sein:

  - Konsumiere MXE nur in guter physischer und psychischer Verfassung. Du soll-

    test fit und ausgeschlafen sein und keine größeren ungelösten Probleme im Kopf

    mit Dir herumschleppen. Fühlst Du Dich nicht gut/bereit, bist unerfahren oder

    hast psychische Probleme, ist die Gefahr etwas Negatives oder sogar einen "Hor-

    rortrip" zu erleben deutlich höher. Versuche Dich immer auf etwas Positives zu

    konzentrieren.
  - Konsumiere MXE nie alleine, sondern immer im Beisein von Freunden und/oder

    anderen vertrauenswürdigen, erfahrenen Personen, die Dich auf Deiner Reise

    begleiten.
  - Konsumiere MXE nur in einer angenehmen Umgebung.
  - Vermeide – auch im Beisein von nüchternen Begleitern – potentiell gefährliche
    Orte (Dächer, Klippen, Straßen, tiefe Gewässer, usw.).

  - Dosiere vorsichtig und vermeide Mischkonsum!

- Wenn jemand auf MXE (oder anderen Drogen) negative Emotionen oder Panik er-

  lebt, ist ein "Talking Down", hilfreich, d.h. auf die Person beruhigend einwirken, ein

  Gefühl der Sicherheit vermitteln und sie nicht alleine lassen.

- Im Notfall den europaweit gültigen Notruf (Nummer: 112) anrufen. Schildere am

  Telefon nur die Symptome und kläre den Rettungsdienst oder Notarzt vor Ort über

  die konsumierten Substanzen auf. Sie unterliegen der Schweigepflicht!

  Informationen zur Ersten Hilfe bei Drogennotfällen findest Du hier.

 

 

Letzte Änderungen: 06.09.2015

Haftungsausschluß:
Eve-rave.org möchte über die gängigsten und bekanntesten (Party-)Drogen aufklären und die damit verbundenen Risiken und Folgen aufzeigen, sowie Tips im Falle von Notsituationen geben. Der Inhalt dieser Seiten soll nicht zum Konsum von Drogen anleiten oder anregen!

Wenngleich die Informationen dieser Seiten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, so können Fehler jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eve&rave Münster e.V. übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen.

 

Artikel und Studien zu MXE

 

Methoxetamin (Wikipedia)

 

 

Interview mit einem Ketamin-Chemiker (Vice, 25.02.2011)

Es gibt medizinische Chemiker, die auf der unsichtbaren Seite der Pharmaindustrie am Werke sind. Wie ihre rechtlich sanktionierten Kollegen arbeiten sie an der Syn- these von Drogen, von denen sie sich eine Heilwirkung erhoffen. Nur arbeiten sie weder mit Milliardenbudgets, noch bestechen sie Ärzte mit ergonomischen Stiften oder Frotteehandtüchern, damit sie ihre Produkte verschreiben. Ihre Werbung funk- tioniert ausschließlich über Mundpropaganda und über zur Vorsicht mahnende Arti- kel, wie diesen hier.

 

 

Unsere Facebook-Seite

Unsere DJ's

Zur Hintergrundberieselung den Player starten und die Homepage in einem zweiten Tab nochmals öffnen.