eve&rave Münster e.V.
eve&rave Münster e.V.

Domperidon

 

Chemische Bezeichnung (IUPAC):

5-Chlor-1-{1-[3-(2-oxo-2,3-dihydro-1H-benzimidazol-1-yl)propyl]-4-piperidinyl}-1,3-dihydro-2H-benzimidazol-2-on

 

Andere Bezeichnungen:

Domperidon, 5-Chlor-1-{1-[3-(2-hydroxy-1H-benzimidazol-1-yl)propyl]-4-piperidinyl}-1H-benzimidazol-2-ol, (...)

 

Handelsnamen:

Abdopen®, Cinet®, Domidon®, Dompan®, Domperidon Ebb®, Dompéridone®, Domstal®, Dotitone®, Escacid DXR®, Euciton®, GI Norm®, Moperidona®, Motidon®, Motigut®, Motilium®, Motilium M®, Motinorm®, Nauzelin®, Omez D®, Oroperidys®, Pancert D®, Pantazone-D®, Passagix®, Peridon®, Ridon®, (...)

 

Szenetypische Bezeichnungen:

(keine)

 

Domperidon wurde erstmals 1974 synthetisiert und zählt chemisch zur Stoffgruppe der Benzimidazole und zur Arznei- stoffgruppe der Antiemetika (Mittel gegen Übelkeit und Er- brechen). Wie z.B. auch das Antiemetikum Metoclopramid wirkt es als Dopamin-Antagonist, scheint aber im Gegensatz zu diesem keine psychoaktive Wirkung zu besitzen, da es die Blut-Hirn-Schranke nur schlecht passieren und hierdurch das Gehirn mit Ausnahme der zirkumventrikulären Organe kaum erreichen kann. Seine antiemetische Wirkung beruht primär auf der Blockade von D2-Dopamin-Rezeptoren in der Area postrema, die einen Teil des Brechzen- trums darstellt. Außerdem wirkt Domperidon gegen periphere Motilitätsstörungen des Magen-Darm-Traktes, wobei der Wirkmechanismus hierfür noch ungeklärt ist. Domperidon wird auch zusätzlich zu bestimmten Arzneistoffen verabreicht, die Übelkeit erzeugen können. Aus diesem Grund ist es vermutlich auch hin und wieder in vermeintlichen Ecstasy-Pillen enthalten, die an Stelle von MDMA das Piperazin-Derivat m-CPP enthalten, welches Übelkeit erzeugen kann.

 

Domperidon unterliegt dem AMG. Es ist verschreibungspflichtig und darf nicht frei gehandelt werden.

 

 

Merkmale:

- Tabletten, Kapseln oder Sirup.

- Teilweise ist Domperidon auch als Beimischung in bestimmten Ecstasy-Pillen ent-

  halten.

 

 

Gebrauch:

- Oral

- Eine tägliche Dosis von maximal 30 mg (3 x 10 mg) über maximal eine Woche

  sollte nicht überschritten werden.

 


Wirkung:

- Domperidon mindert Übelkeit und Brechreiz, hat jedoch keine psychoaktive Wir-

  kung.

- Es kann zu Durchfall kommen.

 

 

Gefahren:

- Domperidon erhöht den Plasmaspiegel des körpereigenen Hormons Prolaktin,

  was zu einer nachlassenden Libido, Menstruationsstörungen und Impotenz führen

  kann.

- Es können schwerwiegende kardiale Nebenwirkungen (insbesondere bei Perso-

  nen über 60 Jahren) auftreten. So besteht u.a. das Risiko für eine ventrikuläre Ar-

  rhythmie (Herzrhythmusstörung der Herzkammer) oder einem plötzlichen Herztod.

 

 

Safer Use:

- Der Konsum von domperidonhaltigen Ecstasy-Pillen ist mit einem erhöhtem Risiko

  verbunden und sollte möglichst unterbleiben.

- Vermeide Mischkonsum:

  - Der Konsum von Substanzen, die das Enzym Cytochrom P450 3A4 (CYP 3A4)

    hemmen (z.B. Ritonavir, ein HIV-Proteaseinhibitor) sowie von dualserotonergen

    Antidepressiva (DAS; z.B. Nefazodon) sollte unbedingt vermieden werden, da

    hierdurch der Spiegel des Neurotransmitters Dopamin ansteigen kann und hier-

    durch wiederum Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden können.

  - Die Kombination mit QT-Intervall-verlängernden Arzneimitteln sollte unbedingt

    vermieden werden.

- Personen mit Herzerkrankungen oder -funktionsstörungen, Leberfunktionsstörun-

  gen oder Störungen im Elektrolythaushalt sollten Domperidon auf keinen Fall zu

  sich nehmen.

- Im Notfall den europaweit gültigen Notruf (Nummer: 112) anrufen. Schildere am

  Telefon nur die Symptome und kläre den Rettungsdienst oder Notarzt vor Ort über

  die konsumierten Substanzen auf. Sie unterliegen der Schweigepflicht!

  Informationen zur Ersten Hilfe bei Drogennotfällen findest Du hier.

 

 

Letzte Änderungen: 25.01.2016

Haftungsausschluß:
Eve-rave.org möchte über die gängigsten und bekanntesten (Party-)Drogen aufklären und die damit verbundenen Risiken und Folgen aufzeigen, sowie Tips im Falle von Notsituationen geben. Der Inhalt dieser Seiten soll nicht zum Konsum von Drogen anleiten oder anregen!

Wenngleich die Informationen dieser Seiten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, so können Fehler jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eve&rave Münster e.V. übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen.

 

Artikel und Studien zu Domperidon

 

Unsere Facebook-Seite

Unsere DJ's

Zur Hintergrundberieselung den Player starten und die Homepage in einem zweiten Tab nochmals öffnen.