eve&rave Münster e.V.
eve&rave Münster e.V.

5-HTP

Chemische Bezeichnung (IUPAC):

5-Hydroxy-L-tryptophan

 

Andere Bezeichnungen:

5-Hydroxytryptophan (5-HTP), L-5-Hydroxytryptophan, (S)-5-Hydroxytryptophan, Oxitriptan, (...)

 

Handelsnamen:

5-HTP von verschiedenen Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln

 

Vorkommen des Wirkstoffs in der Natur:

Afrikanische Schwarzbohne (Griffonia simplicifolia), Bananen (Musa spp.), (...)

 

Szenetypische Bezeichnungen:
(keine)

 

L-5-Hydroxytryptophan (5-HTP) ist eine nicht-proteinogene α-Aminosäure. Im menschlichen Körper (und anderen Orga- nismen) entsteht es als Zwischenprodukt bei der Synthese von Serotonin (und Melatonin) aus der proteinogenen α- Aminosäure L-Tryptophan.

Von außen (oral) zugeführtes 5-HTP wird gut vom Körper re- sorbiert – ungefähr 50 – 85% der konsumierten Menge ge- langen ins Blut. Da die Umsetzung von 5-HTP zu Serotonin schneller vollzogen wird, als die des L-Tryptophans (weil ein Syntheseschritt über- sprungen wird), wirkt von außen zugeführtes 5-HTP auch schneller und stärker auf den Serotoninspiegel wie von außen zugeführtes L-Tryptophan. Es wird angenom- men, daß 5-HTP eine beruhigende und stimmungsaufhellende Wirkung hat, wes- halb es auch zwischen den 1970er und 1980er Jahren als Medikament zur Behand- lung von Depressionen eingesetzt wurde. In Deutschland ist heutzutage kein Medi- kament mit 5-HTP auf dem Markt. In den USA und England wird 5-HTP als frei ver- käufliches Nahrungsergänzungsmittel vertrieben.

5-HTP wird primär aus den Samen der Afrikanischen Schwarzbohne Griffonia sim- plicifolia gewonnen. Es ist aber auch – wie L-Tryptophan und Serotonin – in ver- schiedenen Bananensorten (Musa spp.) enthalten.

 

5-HTP unterliegt in Deutschland dem Arzneimittelgesetz (AMG). Es ist rezeptpflich- tig und darf nicht frei gehandelt werden.

 

Merkmale:

- Samen der Afrikanischen Schwarzbohne Griffonia simplicifolia oder daraus herge-

  stellte Flüssigkeiten, Pulver, Kapseln oder Tabletten, die als Nahrungsergänzungs-

  mittel erhältlich sind. In Deutschland sind diese allerdings allesamt verboten!

 

 

Gebrauch:

- 5-HTP wird primär zur Behandlung von Depressionen und anderen Störungen des

  allgemeinen Wohlbefindens (z.B. Schlafstörungen) verwendet. Es muß über einen

  längeren Zeitraum regelmäßig eingenommen werden, um den Serotoninspiegel

  nachhaltig zu erhöhen.

- Die Hersteller empfehlen zu Beginn 50 mg dreimal täglich zu den Mahlzeiten. Bei

  Schlafstörungen kann die Dosis bis auf 300 mg erhöht werden. Zusätzlich sollten

  morgens und abends Vitamin-B-Komplex-Präparate mit Vitamin B1, B2 und B6

  eingenommen werden, um die Wirksamkeit des 5-HTPs zu verbessern.

 

 

Wirkung:

- Die orale Zufuhr von 5-HTP erhöht nicht nur den Serotoninspiegel, sondern auch

  die Konzentrationen anderer Botenstoffe im Gehirn, darunter Dopamin, Melatonin

  und Noradrenalin.

- Die Wirkung von 5-HTP ist vielfältig: es verbessert das allgemeine Wohlbefinden

  und lindert Depressionen, es wirkt anxiolytisch (angstlösend), entspannend, schlaf-

  fördernd und schmerzlindernd, es hilft gegen Migränekopfschmerzen und unter-

  drückt Heißhungerattacken.

- 5-HTP lindert einige Symptome des Alkoholentzugs.

- Anfangs kann Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen nach der Einnahme auf-

  treten.

 

 

Gefahren:

- Langfristig können sich durch das stetige Einwirken auf den Serotoninhaushalt

  Persönlichkeitsveränderungen einstellen.

- Stoffwechselprozesse der Serotoninsynthese könnten bei länger andauerndem

  Gebrauch von 5-HTP gestört werden. Daher ist 5-HTP – obwohl es sich um ein

  vom Körper selbst gebildetes Zwischenprodukt bei der Serotoninsynthese handelt

  – möglicherweise nicht so harmlos ist, wie es vielerorts dargestellt wird.

- Es ist nicht auszuschließen, daß die gleichzeitige oder zeitnahe Einnahme von

  5-HTP und anderen Antidepressiva aus der Gruppe der Serotonin-Wiederaufnah-

  mehemmer (SSRI), wie z.B. Fluoxetin (Prozac®) oder Citalopram, oder auch MAO-

  Hemmern zum lebensbedrohlichen Serotoninsyndrom führen kann. Studien hierzu

  gibt es jedoch nicht.

 

 

Safer Use:

- Betreibe mit 5-HTP keine Selbst-Therapie ohne ärztliche Überwachung (regel-

  mäßige Blutuntersuchungen)! Solltest Du Dich dennoch ohne ärztliche Überwach-

  ung therapieren wollen, verwende besser L-Tryptophan. Die Wirkung ist vergleich-

  bar, aber schonender für den Körper, da die Umsetzung zu Serotonin deutlich

  langsamer verläuft.

- Wenn Du 5-HTP länger konsumierst, erkundige Dich bei Angehörigen oder Dir na-

  he stehenden Freunden, ob sie Veränderungen an Deiner Persönlichkeit feststel-

  len bzw. nimm Hinweise ernst, die von diesen Personen kommen!

- Betreibe keinen Mischkonsum mit 5-HTP! Es liegen zwar keine Studien vor, aber

  in Verbindung mit anderen Drogen oder Antidepressiva (siehe Gefahren) könnten

  lebensbedrohliche Komplikationen auftreten (z.B. Serotoninsyndrom). Das Sero-

  toninsyndrom äußert sich u.a. in Bewußtseins- und Koordinationsstörungen, Tre-

  mor, Krämpfen, Kopfschmerzen, Schwitzen Übelkeit und Durchfall. Treten diese

  Symptome auf, solltest Du umgehend einen Arzt aufsuchen!

- Verwende 5-HTP nicht als "Booster" für die Wirkung von MDMA (Ecstasy) oder

  anderen Stimmungsaufhellern bzw. für die Bekämpfung von Depressionen nach

  dem Ecstasy-Konsum. Jeder Eingriff in Deinen Neurotransmitter-Stoffwechsel birgt

  zusätzliche Risiken! Wer Ecstasy oder ähnliches konsumiert, sollte auch mit den

  Konsequenzen am nächsten Tag leben lernen und nicht versuchen die Symptome

  mit weiteren psychoaktiven Substanzen zu bekämpfen.

- Im Notfall den europaweit gültigen Notruf (Nummer: 112) anrufen. Schildere am

  Telefon nur die Symptome und kläre den Rettungsdienst oder Notarzt vor Ort über

  die konsumierten Substanzen auf. Sie unterliegen der Schweigepflicht!

  Informationen zur Ersten Hilfe bei Drogennotfällen findest Du hier.

 

 

Letzte Änderungen: 10.06.2015

Haftungsausschluß:
Eve-rave.org möchte über die gängigsten und bekanntesten (Party-)Drogen aufklären und die damit verbundenen Risiken und Folgen aufzeigen, sowie Tips im Falle von Notsituationen geben. Der Inhalt dieser Seiten soll nicht zum Konsum von Drogen anleiten oder anregen!

Wenngleich die Informationen dieser Seiten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, so können Fehler jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eve&rave Münster e.V. übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen.

 

Artikel und Studien zu 5-HTP

 

5-Hydroxytryptophan (Wikipedia)

 

5-HTP (iNutro)

5-HTP als Nahrungsergänzungsmittel.

 

 

Unsere Facebook-Seite

Unsere DJ's

Zur Hintergrundberieselung den Player starten und die Homepage in einem zweiten Tab nochmals öffnen.