eve&rave Münster e.V.
eve&rave Münster e.V.

eve&rave Münster e.V.

Drogenprävention und Technokultur seit 1996

gefördert durch die Franz Bröcker-Stiftung

Unsere nächsten Aktivitäten

Veranstaltungen in und um Münster herum

 

Wohnwagen am Hawerkamp

Unser eve&rave-Wohnwagen ist (fast) jeden Samstag und zu besonderen Events an anderen Tagen auf dem Hawerkamp-Gelände geöffnet. Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

 

 

Überregionale Veranstaltungen

 

06.07.2024

Infostand auf der Ruhr-In-Love in Oberhausen

 

 

 

06.07.2024

Infostand beim Tanz der Bässe in den Biedensand Bädern in Lampertheim (in Planung)

 

 

25. – 28.07.2024

PsyCare-Camp auf der Wonderland im Waldfrieden in Stemmwede

 

 

01. – 04.08.2024

Infostände auf der Nature One in Kastellaun (in Planung)

 

 

 

05.10.2024

Infostand auf der Syndicate in Dortmund (in Planung)

 

07.12.2024

Infostand auf der Toxicator in Mannheim (in Planung)

 

    

Weitere interessante Produkte findest Du in unserem „Shop“! Sollten Dir hier keine Produkte angezeigt werden, deaktiviere deinen Ad-Blocker, erlaube Skripte oder ändere die Einstellungen deines Browsers!

Aktuelle Meldungen

 

01.04.2024

Legalisierung von Cannabis

Seit dem 01.04.2024 hat sich der Rechtsstatus von Cannabis in Deutschland geändert. Es ist nun mit Einschränkungen legal. Cannabis darf nicht überall und zu jeder Zeit in der Öffentlichkeit konsumiert werden. Es gilt z.B. ein 100m-Mindestabstand zu Spielplätzen, Kindergärten, Schulen und Sporteinrichtungen sowie ein Konsumverbot in Fußgängerzonen zwischen 7 - 20 Uhr.

Unter dem folgenden Link findest Du eine Karte, die Dir die Verbotszonen anzeigt:

Bubatzkarte.de

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit dieser Daten!

 

 

03.02.2024

Cannabis - Light-Version für ein legales High (Deutschlandfunk, 03.02.2024)

Der Konsum von Cannabis soll in Deutschland ab April 2024 legalisiert werden, jedoch nur im privaten Rahmen und für Vereine. Die Ampelkoalition hat sich geeinigt und möchte den Gesetzentwurf schnell auf den Weg bringen. Was ist in Zukunft erlaubt?

 

Aktuelles über uns aus den Medien

 

04.07.2023

Gefährliche Droge: Der „Blue Punisher“ ist schon länger in Münster bekannt (Westfälische Nachrichten, 04.07.2023)

Münster  Drei Mädchen sind in den vergangenen Wochen gestorben, nachdem sie eine Droge namens „Blue Punisher“ konsumiert hatten. Die Pille ist in der münsterischen Szene offenbar schon länger bekannt.

 

 

Haftungsausschluß
Der gemeinnützige Verein eve&rave Münster e.V. möchte wertfrei über (Party-)Drogen aufklären und die damit verbundenen Risiken aufzeigen, sowie Tips im Fall von Notsituationen geben. Daher richtet sich der Inhalt dieser Seiten in erster Linie an Personen, die bereits Drogen konsumieren oder beabsichtigen dies zu tun. Er soll nicht als Konsumaufforderung mißverstanden werden!
Wenngleich die Informationen dieser Seiten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurden, so können Fehler jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen!

Unterstütze uns über Gooding durch:

- Shoppimg

- Spenden

Umfrage

Hier kannst Du an der Europäischen Weberhebung über Drogen 2024 teilnehmen!

Unsere Facebook-Seite

Unsere Instagram-Seite

Unsere DJ's

Zur Hintergrundberieselung den Player starten und die Homepage in einem zweiten Tab nochmals öffnen.

Druckversion | Sitemap
© eve&rave Münster e.V.